WIR SIND EINGEZOGEN !! Nach 25 erfolgreichen Jahren in der Münzstraße sind wir in das von uns errichtete Yorkhouse eingezogen.

Die AS Wohnbau GmbH hat einen von der Stadt Münster ausgelobten Investorenwettbewerb über die Bebauung dieses Grundstücks in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Maas und Partner gewonnen und erstellte das Yorkhouse inkl. Tiefgarage.

Der erste Eindruck zählt – das gilt auch für das Stadtbild von Münster. Und das hat sich mit dem neuen Yorkhouse an der nordwestlichen Stadteinfahrt entscheidend verändert. Mit einer der Straßenführung perfekt folgenden Rundung gibt das Yorkhouse Münster ein neues, identitätsstiftendes Erscheinungsbild. In bester Lage, auf einem 5.626 m² großem Areal, Ecke Steinfurter Straße/York-Ring entstanden neben dem ehemaligen ABC-Schützenhof der Gebäudekomplex, bestehend aus Ärzte- bzw. Bürohaus und Wohnungen. Das Ärzte- / Bürohaus verfügt über eine Fläche von ca. 3.200 m² auf 4 Etagen. Weiterhin entstanden hier 50 Wohnungen von 50 m² – 115 m², jeweils mit Freisitz in Form von Terrassen, Loggien oder Dachterrassen.

Die gesamte Wohn-, Praxis- und Bürofläche beträgt 6.200 m².

Während die Architektur im Osten die heterogene Wohnbebauung adaptiert, präsentiert sich das Yorkhouse im rückwärtigen Bereich mit einer kleinteiligen Bebauung und charmantem Hofcharakter. Die rückwärtig des Gebäudes im Innenhof positionierte kleinteilige Bebauung haben wir mit sechs kleinen Wohnungen ausgestattet, die komplett möbliert und eingerichtet sind. Ob für Gastprofessoren, Jobwechsler oder für Mitarbeiter von ausländischen Firmen.

Hohe städtebauliche und architektonische Qualität waren in der Wettbewerbsauslobung ebenso gefordert wie ein Anteil von 30 % öffentlich gefördertem Wohnungsbau. Die Städteeinfahrt zeigt die Verknüpfung von Kultur, Bildung, Technologie und Natur. Das Grundstück in Schlüssellage stellt den Übergang von Technologie und Forschung zum angrenzenden Wohnen dar. Daher war es die Idee, Bildung und Wohnen hier zu verschmelzen. Durch seinen Hofcharakter schafft der rückwärtige Bereich des Yorkhouses eine hohe Aufenthaltsqualität.

Die geschwungene Form des Baukörpers forderte individuelle Lösungen. Jede Abweichung von der Norm und dem rechten Winkel stellt eine besondere Anforderung dar. Dazu zählt auch die spitze Ecke an der Westseite des Gebäudes.

Eine der Besonderheiten dieses Projektes war die städtebauliche Vermittlung zwischen einer Großform und einem Stadthaus.

Durch eine fließende Architektursprache ist es gelungen, die verschiedenen Nutzungen des Gebäudes zu vereinen.

Darüber hinaus war es unser Anspruch, sozialen Wohnungsbau mit hohen gestalterischen Ansprüchen zu realisieren.

Deshalb haben wir ganz bewusst Wert auf hochwertige Materialen gelegt.

Zudem ist das offene, lichtdurchflutete, repräsentative Foyer als einladende Geste zum Bereich des Ärztehauses gestaltet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Anspruch an das Projekt war, mithilfe neuester Technologien, modernster Baumaterialien und durch die Umsetzung an das Energiesparen und den Umweltschutz höchsten Qualitätsansprüche für zukunftsbeständige Bauprojekte gerecht zu werden. Das Bauvorhaben zeichnet sich vor allem durch individuelle Planung und durch konsequente Ausnutzung aller ökologisch sinnvollen Maßnahmen aus.

Starke wirkungsvolle Weiß-Schwarz-Kontraste und das Spiel mit geraden und runden Formen machen das Treppenhaus zum repräsentativen Unikat.

 

Weitere Infos erhalten Sie unter:  https://www.yorkhouse.de/

sowie unter dem Menüpunkt „Vermietung“ oder „Wohnresidenz Yorkhouse“

oder

Projektleitung Herr Franz-Wilhelm Daniel
Tel.: 0251-41494-16
Fax: 0251-41494-40
E-Mail: info@as-wmb.de